Meike Nolte

geb.1967


Mein Leitbild

Das menschliche Streben nach Selbstbestimmung, Eigenverantwortung und Selbständigkeit wird durch den psychologischen Prozess unterstützt. Der Mensch hat eine aktive Rolle bei der Gestaltung seines Lebens und trägt das Potential und die Ressourcen dafür in sich. Ich unterstütze Menschen darin, ihre persönliche Entscheidungs- und Handlungsfreiheit zu erweitern. Gemeinsam entwickeln wir die individuellen Ziele und Lebensvorstellungen.

Mein Anliegen ist es, Klientinnen/Klienten bei der Entdeckung ihrer Ressourcen zu unterstützen, diese zu fördern, um Krisen und Schwierigkeiten zu bewältigen. Wirken zu können und Veränderung durch die eigene Kraft zu erzielen, bewirkt Selbstwertstärkung, Zufriedenheit und eine Erhöhung der Selbstverantwortung. Krisen bewältigen zu können, fördert die seelisch - geistige und körperliche Widerstandskraft (Resilienz) sowie die menschliche Hoffnung auf Veränderung. Körper, Geist und Seele bilden eine Ganzheit und sind eine untrennbare Einheit.

 Jeder Mensch ist ein einzigartiges Wesen, dieser Tatsache wird in der Entwicklung einer individuellen Ziel- und Behandlungsplanung Rechnung getragen. Ich unterstütze Klientinnen/Klienten darin, ihren/seinen individuellen Weg zur Krisenbewältigung, Entwicklung und Wachstum zu finden. Meine Aufgabe besteht darin, die Idee zu vermitteln, dass Veränderung möglich ist. In Krisenzeiten ist der Blick auf Lösungen und Wahlmöglichkeiten verstellt. Die gemeinsame Entwicklung von Möglichkeiten und Strategien ist Inhalt der Therapie bzw. Beratung. Meine psychologisch/therapeutische Grundhaltung ist dabei respektvoll, anerkennend, unterstützend und parteilich.


Aus- und Fortbildung

  • Psychologie-Studium an der Universität Trier
  • Erlaubnis zur berufsmäßigen "Ausübung der Heilkunde auf dem Gebiet der Psychotherapie" (1993)
  • Weiterbildung in Gestalt-Therapie am Gestalt-Institut Frankfurt
  • Weiterbildung in Verhaltenstherapie bei der Akademie für Verhaltenstherapie Köln
  • Approbation zur Psychologischen Psychotherapeutin (1999)
  • Fachkundenachweis in Verhaltenstherapie Eintragung in das Arztregister
  • Zulassung zur kassenärztlichen Versorgung durch die kassenärztliche Vereinigung Nordrhein (2008)
  • Weiterbildung in Klinischer Hypnose (Hypnotherapie, M.E.G.), European Certificate of Hypnosis (ESH,
    European Society of Hypnosis)
  • Weiterbildung in der psychotraumatologischen Behandlungsmethode EMDR (Eye Movement
    Desensitization and Reprocessing ) bei EMDRIA Deutschland e.V., zertifizierte EMDR Therapeutin durch EMDR Europe Association
  • Induced After-Death Communication Therapy (IADC ®) zertifiziert durch Dr. Allan L. Botkin,Psy. D., Center For Grief and Traumatic Loss, LLC
  • Weiterbildung in Ego-State Therapie am Ego-State-Therapie Institut Rheinland bei Dipl. Psych. Susanne Leutner und Dipl. Psych. Elfie Cronauer
  • Weiterbildung in der TRIMB ® -Methode (Trauma Recapitulation with Imagination, Motion und Breath) nach Dr.med. Ingrid Olbricht bei Fachärztin  Ellen Spangenberg, Kassel    


Berufstätigkeit

  • Verschiedene Tätigkeiten in Frauen/Lesbenprojekten im Bereich "Gewalt gegen Frauen und Mädchen"
  • Lehrbeauftragte und Bildungsreferentin bei verschiedenen Trägern in den Bereichen Psychologie,
    Pädagogik und Rhetorik
  • Therapeutische Tätigkeit in einer Fachklinik für Psychosomatik und Abhängigkeitserkrankungen
  • 10-jährige Leitung einer medizinischen Rehabilitationsklinik für Drogenabhängige
  • Seit August 2010 Praxengemeinschaft mit Dipl. Psych. Dennis Mohr



Mitgliedschaft

  • Psychotherapeutenkammer NRW
  • Deutsche Psychotherapeutenvereinigung (DPTV)
  • European Society of Hypnosis (ESH)
  • EMDRIA Deutschland e.V. (Fachverband für Anweder der psychotherapeutischen Methode Eye
    Movement Desensitization and Reprocessing)
  • Milton H. Erickson Gesellschaft für Klinische Hypnose e.V. (M.E.G.)